Oakland Raiders sind Geschichte, Las Vegas Raiders die Zukunft

Marc am 23. Januar 2020

Beschlossene Sache war es zwar schon lange, doch jetzt ist es offizieller als offiziell: Die Raiders haben ihren Umzug vom kalifornischen Oakland nach Las Vegas vollzogen. Die Heimspiele der nächsten Season finden dann in Nevada im neuen Allegiant Stadium statt.

Die Raiders haben eine lange Geschichte: 1960 startete man in Oakland und konnte 1976 sowie 1980 zweimal den Super Bowl gewinnen, bevor man 1982 nach Los Angeles umzog. Bis 1995 qualifizierten sich die damaligen Los Angeles Raiders siebenmal für die Play-offs und gewannen 1984 zudem ihren dritten Super Bowl. Aufgrund von Streitigkeiten um den Bau eines neues Stadions kehrte das Team 1995 umjubelt nach Oakland zurück, konnte danach aber nicht an alte Erfolge anknüpfen.

In den Spielzeiten 2000 und 2001 konnte man zwar die Meisterschaft in der AFC Western Division gewinnen und 2002 stand man sogar im Finale des Super Bowls, musste sich dort allerdings mit 21:48 den Tampa Bay Buccaneers in einem einseitigen Spiel geschlagen geben. Von dieser deutlichen Niederlage konnten sich die Oakland Raiders nicht erholen, die folgenden acht Seasons schlossen sie allesamt mit einer negativen Bilanz ab.

2020 beginnt nun mit dem Umzug nach Las Vegas das nächste Kapitel der Raiders. Bis zum Startschuss der nächsten Spielzeit im Herbst soll dann auch das neue Allegiant Stadium in Las Vegas fertig sein. Die Arena, deren Bau 1,8 Mrd. US-Dollar kostet, fasst 65.000 Besucher, wobei eine Erweiterung auf 72.000 möglich ist. Neben den Raiders werden hier auch die UNLV Rebels, das College-Football-Team der University of Nevada, beheimatet sein.

Den Umzug von Oakland in das etwa 1.000 Kilometer entfernte Las Vegas werden sicherlich die wenigstens Fans mitmachen, wenngleich auch das legendäre Black Hole, ein Zusammschluss der verrücktesten Raiders-Fans, bereits in der Zockerstadt im Bundesstaat Nevada ein Büro eröffnet hat. Wie auch immer: ob nun Oakland oder Las Vegas Raiders - ein Snackhelm geht immer! Und voll wird man das neue Stadion schon bekommen. Das haben bereits die Vegas Golden Knights in der NHL vorgemacht. Touristen sind schließlich genug in der Stadt unterwegs.