Kansas City Chiefs und San Francisco 49ers stehen im Super Bowl LIV

Marc am 20. Januar 2020

Seit letzter Nacht stehen mit den Kansas City Chiefs und den San Francisco 49ers die besten Teams von AFC und NFC fest. Am 3. Februar treffen sich beide nun im Hard Rock Stadium von Miami und kämpfen um den Super Bowl LIV.

Die Kansas City Chiefs machten gestern Abend den Anfang und bezwangen in einer unterhaltsamen Partie die Tennessee Titans aus Nashville daheim mit 35:24, nachdem die Gäste anfangs mit 10:0 in Führung lagen. Doch dass das Team rund um Quarterback Patrick Mahomes mit Rückständen umzugehen weiß, haben bereits die letzten Spiele gezeigt. Die Titans konnten dagegen ihrer Rolle als Favoritenschreck nicht mehr gerecht werden, nachdem man zuvor noch Titelverteidiger New England Patriots sowie Geheimtipp Baltimore Ravens ausschalten konnte. Kansas City steht somit nach 1967 und 1970 und nach 50 Jahren zum dritten Mal im Finale.

In der Nacht wurden zudem die San Francisco 49ers ihrer Favoritenrolle gerecht und bezwangen im heimischen Santa Clara die Green Bay Packers relativ ungefährdet mit 37:20. Die Gäste rund um Quarterback Aaron Rodgers kamen von Anfang an nicht in die Gänge und lagen zur Pause bereits deutlich mit 0:27 zurück. Einer der Matchwinner aus dem Team der Niners war Runningback Raheem Mostert, der mit 220 gelaufenen Yards und vier Touchdowns überzeugen konnte. San Francisco steht damit nach sieben Jahren wieder einmal im Finale und kann jetzt zum sechsten Mal die Vince Lombardi Trophy nach Hause holen. Zuletzt geling dies im Jahr 1995.

Der 54. Super Bowl  findet in der Nacht vom 2. auf den 3. Februar im Stadion der Miami Dolphins statt, deren Snackhelm ich euch an dieser Stelle noch einmal ans Herz legen möchte. Kickoff ist um 0:30 Uhr deutscher Zeit, der neue Titelträger steht dann in den frühen Morgenstunden fest.