Nach spektakulären ersten Play-offs kommen nun die Conference-Endspiele

Marc am 13. Januar 2020

Bereits letzte Woche gab es in den Wild-Card-Games faustdicke Überraschungen und auch am Wochenende konnten sich Football-Fans über spektakuläre Divisional Play-offs freuen!

Was waren das letzte Woche bitte für Wild-Card-Games? Erst kassierten die New England Patriots rund um den sechsmaligen Super-Bowl-Champion Tom Brady beim 13:20 gegen die Tennessee Titans die erste Play-off-Heimniederlage seit 2012, dann verspielten die Buffalo Bills nach der Halbzeit noch eine 16:0-Führung gegen die Houston Texans und verloren nach Verlängerung mit 22:19 und schlussendlich benötigten die Minnesota Vikings ebenfalls die Overtime, um das Spiel bei den favorisierten New Orleans Saints mit 26:20 für sich zu entscheiden. Tight End Kyle Rudolph fing den entscheidenden Touchdown-Pass von Vikings-Quarterback Kirk Cousins und bescherte dem Außenseiter einen kaum für möglich gehaltenen Erfolg im Mercedes-Benz Superdome. Im vierten Match unterlagen die Philadelphia Eagles daheim mit 9:17 des Seattle Seahawks.

Doch wer dachte, dass man da nicht noch einen draufsetzen kann, der wurde am Wochenende eines besseren belehrt. Während die San Francisco 49ers ihrer Favoritenrolle als bestes NFC-Team der Regular Season gerecht wurden und sich klar mit 27:10 gegen die Minnesota Vikings durchsetzen konnten, verabschiedeten sich die Baltimore Ravens als bestes NFL-Team der Regular Season aus dem Rennen um den Super Bowl. Beim Heimspiel gegen die Tennessee Titans, die zuvor wie erwähnt bereits den amtierenden Champion New England besiegt hatten, setzte es nun eine bittere 12:28-Heimpleite. Weiter im Rennen sind dagegen die Green Bay Packers, die ein umkämpftes Match gegen die Seattle Seahawks mit 28:23 für sich entscheiden konnten. Das Spiel des Tages fand aber wohl im Arrowhead Stadium in Kansas City statt: Die Gäste aus Housten führten bereits im zweiten Viertel mit 24:0, doch dann drehten die Gastgeber auf: Am Ende mussten sich die Housten Texans mit 51:31 geschlagen geben, sodass nun die Kansas City Chiefs als viertes Team die Conference Play-offs am kommenden Wochenende komplett machen.

Hier empfangen die Chiefs am Sonntag um 21:05 Uhr die Tennessee Titans, die spätestens seit den Siegen gegen die Patriots und die Ravens als Favoritenschreck gelten. Im zweiten Halbfinale stehen sich Montag Nacht um 0:40 Uhr die Niners und die Green Bay Packers von Quarterback Aaron Rodgers gegenüber.

Was meint ihr? Wer steht am 3. Februar im Endspiel um den Super Bowl? Ich tippe auf die beiden Heimmannschaften und stelle schon mal den Chipshelm der Kansas City Chiefs sowie den Snackhelm der San Francisco 49ers bereit!