Wie ihr euren Snack Helm am besten sauber bekommt

Marc am 08. August 2018

Hey Leute, in den FAQs habe ich ja schon etwas zur Reinigung des Snack Helms geschrieben, aber in den letzten Monaten, bevor dieser Blog online ging, haben mich doch so einige Fragen zu dem Thema erreicht. Von daher möchte ich doch noch einmal ein paar Zeilen zu dem Thema verlieren. Immerhin soll man ja lange etwas von seinem Schmuckstück haben, oder?

Also eine der großartigen Sachen an diesen Football Snack Helmen ist wie einfach sie sauber zu machen sind. Anfangs war ich ja durchaus versucht, den kompletten Helm in die Spülmaschine zu stellen, denn nach der Benutzung gibt es ja doch ein paar Spuren von fettigen Chips oder sogar von Saucen und Dips. Wenn man den Helm aber ein paar mal in die Spülmaschine getan hat, wird man feststellen, dass sich z. B. das Teamlogo und andere Aufkleber so langsam aber sicher vom Helm verabschieden. Das liegt einerseits an den Tensiden aber auch schon alleine am warmen bis heißen Wasser.

Daher hier gleich die sich leicht zu merkende Formel: Football Snack Helm plus Spülmaschine ist gleich nicht zu empfehlen! Stellt den Helm also nicht komplett in die Spülmaschine, denn im besten Fall verbleichen die Decals mit der Zeit und im schlimssten Fall lösen sie sich komplett.

Reinigt den Helm stattdessen mit der Hand und legt lediglich die Einsätze in die Spülmaschine:

  1. Esst eure Snacks
  2. Nehmt die beiden Einsätze aus dem Helm bzw. der Facemask, die Befestigungen dafür lassen sich leicht lösen
  3. Legt beide Einsätze mit der Öffnung nach unten in den oberen Teil der Spülmaschine, größere Reste von Saucen und Dips sollten vorher unter fließendem Wasser kurz abgespült werden
  4. Reinigt den Football Snack Helm mithilfe eines weichen Tuchs, etwas warmen Wassers sowie eines sanften Spülmittels, von Scheuerlappen und Schwämmen mit rauen Oberflächen solltet ihr absehen, um Kratzer im Helm zu vermeiden
  5. Fertig!

Sollten sich mit der Zeit doch mal Kratzer am Helm bilden, dann nehmt das einfach als realistischen Look hin. Und wenn euch jemand darauf anspricht, berichtet einfach über eure harte NFL-Vergangenheit...