Kicker: Rekordhalter und trotzdem der undankbarste Platz im Team

Marc am 05. November 2018

Sie sind die Stars der NFL: Die Quarterbacks. Doch still im Hintergrund sind es eigentlich die Kicker, die für die Teams die Punkte einfahren. Adam Vinatieri von den Indianapolis Colts hat nun einen Rekord gebrochen und insgesamt 2.550 Punkte per Fuß erziehlt. Damit hat er in seiner Karriere mehr erreicht, als es z. B. ein Tom Brady jemals schaffen wird.

Keine Frage: Quarterbacks wie Aaron Rodgers und der erwähnte Tom Brady sind nicht nur Stars ihrer Teams Green Bay Packers bzw. New England Patriots, sie sind die Stars der NFL und der gesammten Sportart American Football. Doch wärend sie im Scheinwerferlicht stehen, sind es andere, die letztendlich für die Punkte sorgen - die Kicker.

Der Kicker kommt auf das Spielfeld, um einen Touchdown mit einem Extrapunkt zu krönen - dem Point after Touchdown, kurz: PAT. Und falls es die Offensivabteilung des Teams nicht in die Endzone des Gegners schaffen sollte, probiert der Kicker ein Fieldgoal und hofft dabei auf drei Punkte. Das Problem ist, dass alle im Stadion dabei eine höchstmögliche Erwartungshaltung haben: das Ei hat zwischen die beiden Stangen zu gehen. Punkt. Ein Kick gilt als einfach und wer dennoch verschießt, wird zum Opfer der Fans, der Presse und des eigenen Teams. Mit den Minnesota Vikings, den Cleveland Browns und den Dallas Cowboys haben z. B. schon drei Teams in dieser Season Kicker entlassen. Kicker Adam Vinatieri von den Indianapolis Colts: "Wenn du das Feld betrittst, bist du nur zwei schlechte Spiele davon entfernt, dass sie dich nach Hause schicken."

Bei Vinatieri  ist es dazu bislang glücklicherweise nicht gekommen, denn mit einer Trefferquote von etwa 85 Prozent liegt er im Soll. Dennoch ist ihm nun Großes gelungen: In seiner Karriere, die 1996 begann und die ihm zwei Super-Bowl-Siege mit den New England Patriots bescherte, hat er - mittlerweile im Dress der Indianapolis Colts - insgesamt 2.550 Punkte erziehlt - so viel wie noch kein andere NFL-Profi zuvor. Passend dazu küren wir den Helm der Indianopolis Colts zum Snackhelm der Woche. Gute Wahl, oder?