Ryan Fitzpatrick von den Buccaneers ist bislang DIE Überraschung

Marc am 27. September 2018

Die aktuelle NFL-Saison ist noch jung, doch wenn an diesem Wochenende der vierte Spieltag ansteht, gibt es mit Ryan Fitzpatrick, Quarterback der Tampa Bay Buccaneers, schon eine erste große Überraschung: dreimal nacheinander über 400 geworfene Yards sprechen eine Sprache für sich.

Dass die Tampa Bay Buccaneers gleich zu Saisonbeginn einen neuen Rekord aufstellen, hätte vor kurzem wohl niemand für möglich gehalten. Und dass dabei ausgerechnet Quarterback Ryan Fitzpatrick im Mittelpunkt steht, hätten sicherlich noch weniger Fans geglaubt. Doch tatsächlich, der 35-Jährige sorgte trotz Niederlage gegen die Pittsburgh Steelers im letzten Match für eine neue NFL-Bestmarke und hat im dritten Spiel in Folge über 400 Yards erworfen. Dies ist bislang noch keinem anderen Spieler in der amerikanischen Profiliga gelungen.

Mit zwei Siegen sind die Buccaneers damit außerordentlich gut in das Football-Jahr gestartet - zumindest wenn man bedenkt, dass das Team anfangs als eine der schlechteren NFL-Mannschaften galt und man sicherlich keine Siege gegen die Titelanwärter aus New Orleans und Philadelphia erwarten konnte. Zudem hat auch Fitzpatrick nicht den allerbesten Ruf: er gilt nicht als besonders talentiert und hatte an seinen sieben (!) bisherigen Stationen zumeist die Rolle als Ersatz-Quarterback inne. Dass der deshalb oft als Söldner Verschriene auch in Tampa Bay hinter Stamm-Quarterback Jameis Winston nur die zweite Wahl ist, überrascht daher nur wenige. In den ersten drei Spielen war Winston allerdings gesperrt, weil er eine Uber-Fahrerin sexuell belästigt haben soll - und Ryan Fitzpatrick hat seine Chance genutzt.

Cheftrainer Dirk Koetter hat jetzt ein Problem: Kehrt der eigentliche Quarterback zurück ins Team oder gibt er Ryan Fitzpatrick die Chance, seinen Rekord weiter auszubauen? Wie auch immer: für mich ist damit der Snackhelm der Tampa Bay Buccaneers das Must-Have des Spieltags!

Am Sonntag sind die Tampa Bay Buccaneers bei den Chicago Bears zu Gast. Hierzulande kann man das Spiel nur mit dem NFL Game Pass verfolgen, im Free-TV empfangen dagegen die New England Patriots die Miami Dolphins (ProSieben MAXX, 19 Uhr), die Philadelphia Eagles sind bei den Tennessee Titans zu Gast (ran.de Livestream und DAZN, 19 Uhr) und die Los Angeles Chargers spielen gegen die San Francisco 49ers (ProSieben MAXX, 22:25 Uhr). DAZN überträgt zudem die Spiele Vikings @ Rams (morgen, 2:20 Uhr), Ravens @ Steelers (Montag, 2:20 Uhr) sowie Chiefs @ Broncos (Dienstag, 2:15 Uhr).